Klärungshilfe 1

Klärungshilfe zwischen zwei Personen

Dass Arbeits- und Projektgruppen, manchmal ganze Abteilungen, durch unterschwellige oder offene Konflikte lahmgelegt oder vom Zerfall bedroht sind, kommt immer wieder vor und ist in einer von Turbulenzen geprägten Geschäftswelt fast “normal”. Nicht immer sind die Beteiligten ohne Unterstützung einer „dritten Instanz“ in der Lage, die Steine des Anstoßes aus dem Wege zu räumen. Mehr und mehr wird es üblich und ohne Gesichtsverlust möglich, für solche Aussprachen einen externen oder internen Moderator, Mediator oder Klärungshelfer hinzuzuziehen.

Je komplexer die Konflikte, desto mehr spielen negative Emotionen eine Rolle. In diesem Seminar wird die Methode “Klärungshilfe” zur Moderation von Konflikten im beruflichen Kontext vorgestellt. Klärungshilfe ist eine eigenständige Methode der Mediation, die sich sowohl mit der sachlichen Klärung von Konflikten als auch mit den eine Rolle spielenden Hintergründen und Gefühlen befasst.

Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf dem Vorgehen bei Konflikten zwischen zwei Personen, der sogenannten Zweierklärung. Die Moderation von Mehrpersonen- und Teamkonflikten ist Inhalt des Aufbaukurses Klärungshilfe 2.

Qualifikationsziele

Das Seminar ist ein Einführungskurs in die Methode „Klärungshilfe“ und unterstützt Sie darin,

  • Konflikte in ihrem doppelten Stellenwert zu begreifen: einerseits als Entwicklungschance und zwischenmenschliche Notwendigkeit, andererseits als gefährlichen Ausgangspunkt destruktiver Verhärtungen und Eskalationen;
  • in Zwei-Personen-Konflikten typische Verflechtungen von Gegensätzen auf Sach- und Beziehungsebene so zu entflechten, dass einerseits eine Beziehungsklärung, andererseits ein Sachdialog im Geiste “konfrontativer Konzilianz” möglich wird;
  • negative Emotionen und starken Gefühlsausdruck der Konfliktparteien in annehmbare Bahnen zu lenken, indirekt ausgedrückte Gefühle spürbar, verständlich und als Konflikthintergrund nachvollziehbar zu machen;
  • ein Rollenverständnis des Klärungshelfers zu vertreten, das sich darauf konzentriert, die Kontrahenten in deutlicher “Allparteilichkeit” bei der Lösungsfindung zu unterstützen;
  • die Hauptphasen der Klärungshilfe nach den Regeln der Kunst zu gestalten, mit Rückgriff auf geeignete kommunikationspsychologische Interventionen (z.B. “Dialogisches Doppeln”).

Vor- und Nachbereitung

Zur Vorbereitung: Klärungshilfe 2: Konflikte im Beruf
Zur Nachbereitung: Klärungshilfe 3: Das Praxisbuch und Klärungshilfe konkret

Termine für dieses Seminar

9 Apr

noch Plätze frei

Leitung: Catarina Barrios
Teilnahmegebühr: 1.875,- EUR zzgl. MwSt.
Ort: Hamburg-Blankenese, Elsa Brändström Haus
Teilnahmevoraussetzung: KBT-Grundkurs, Diagnose und Intervention