Klärungshilfe 2

Klärungshilfe in Teams

In Klärungshilfe 1: Klärungshilfe zwischen zwei Personen hat es immer wieder Nachfragen nach einem Aufbaukurs zur Klärungshilfe bei Teamkonflikten oder im Rahmen von Teamentwicklungsmaßnahmen gegeben.

Im Seminar wird mit einem echten Praxisfall einer Gruppenkonfliktmoderation gearbeitet: Von A – Z (Auftragsklärung bis Nachbegleitung) wird alles in wechselnden Rollen „durchgespielt“, so dass alle Klärungshilfe-Phasen von jedem Seminarteilnehmer live probiert und trainiert werden können. Da die Gruppe in der Regel klein ist und es kaum längere Theorien zu verstehen gibt (weil die schon im Seminar Klärungshilfe 1 vermittelt wurden), kann jeder viel für die eigene Praxis lernen. Willkommen sind auch Teilnehmer, die die Methode bereits in ihrem Berufsfeld einsetzen und Personen, die ihr Wissen über die Zweierkonflikt-Klärungshilfe hinaus vertiefen wollen.

Qualifikationsziele

Das Seminar stellt die Anforderung, die Inhalte mit dem eigenen praktischen Tun in Verbindung zu bringen, unterstützt durch kurze Inputs, Üben und häufiges Anwenden an einem konkreten Fall. Das Seminar fördert die Fähigkeiten des Klärungshelfers,

  • für die Konfliktklärung die unterschiedlichen Ablaufschemata von Dyaden und von ganzen Teams zu kennen und entsprechend vorzugehen;
  • in der Auftragsklärungs-Phase die Gesamtsituation zu erfassen und zu beurteilen;
  • aus den Informationen der Auftragsklärung ein adäquates Design zu erstellen, das die Teilnehmerzusammensetzung und die Zeitstruktur festlegt;
  • in der Anfangsphase das Klima sorgfältig so zu gestalten, dass sich alle bereit erklären können, das Relevante auf den Tisch zu bringen;
  • jeden Anwesenden aus seiner Sicht heraus verstehen zu können (Selbstklärungs-Phase);
  • in der Dialog-Phase situationsgemäß die Methoden zu handhaben (z.B. Dialogisieren, überbrückendes und vertiefendes Doppeln);
  • in dieser Phase Zwischenerklärungen abgeben zu können, wenn die Konfliktparteien blockieren;
  • die Lösungssuche zu moderieren;
  • Störungen zwischen dem Klärungshelfer und den Konfliktparteien zu analysieren und metakommunikatorisch zu bearbeiten;
  • unabgeschlossene Klärungssituationen sorgfältig und gut zu beenden;
  • das eigene Vorgehen allzeit theoretisch einzuordnen und zu begründen, die eigenen Fähigkeiten als Klärungshelfer realistisch einzuschätzen und Richtungen der persönlichen Weiterentwicklung zu bestimmen.

Vor- und Nachbereitung

Klärungshilfe 2: Konflikte im Beruf, Klärungshilfe 3: Das Praxisbuch und Klärungshilfe konkret

Termine für dieses Seminar

23 Okt

nur noch wenige Plätze frei

Leitung: Catarina Barrios
Teilnahmegebühr: 1.875,- EUR zzgl. MwSt.
Ort: Visselhövede, Hof Sonnentau
Teilnahmevoraussetzung: KBT-Grundkurs, Diagnose und Intervention, Klärungshilfe 1